©2018 by vidART

Vida Sprenger

Ich möchte mich gerne vorstellen und etwas über meinen Werdegang erzählen. 

*(Alles was in Klammern geschrieben steht,  Sind Zusatzinformationen von "Klein Nägi", die kleine freche llustration mit dem Hut, die nicht auf den Mund gefallen ist und zu allem eine eigene Meinung hat.) 

Ich heisse Vida Maria Sprenger

und bin 30 Jahre jung. (Man, du bist ja 30 Jahre älter als

ich.

Ich bin Hausfrau (der schlimmste Beruf) und Mutter (der schönste Beruf). 

Ich bin verheiratet und habe eine kleine süsse

(fast so süss wie ich) Tochter.

Aber in meiner Freizeit (Vor allem am Abend oder in der Nacht) gilt meine Passion dem Zeichnen und dem Musizieren. Gerade in den letzten 3 Jahren sind so wunderbare Projekte entstanden. 

Zeichnen: 

Als mein Mann (der tollste Mann überhaupt) mir zum 30 Geburtstag einen Farbkoffer von Caran d`Ache geschenkt hat, kam ich vom Zeichnungstisch gar nicht mehr weg. Und plötzlich flatterten Aufträge herein. Kurzerhand entwarf ich über 30 Etiketten für einen Hofladen und bekam einen Auftrag für ein Wimmelbuch. Für diese Aufträge musste ich mich mit der Welt der Medien auseinander setzen (das war ein grosser Schritt für meine Meisterin, schliesslich ist sie eher der Typ, der mit dem  Handy eine Fernbeziehung führt.)

In den folgenden Monaten lernte ich den Umgang mit dem Zeichnungsprogramm Pixelmator. Heute bearbeite ich meine Bilder am Computer nach und koloriere sie meistens auf dem iPad.

So sind schon drei Kinderbücher entstanden(und ich wurde erschaffen!!!) Die  süssen Illustrationen ( Sie meint mich und NUR MICH!) und die Geschichte werden mit viel Herzblut gemacht. 

 

Musik:  

Ich habe 3 Geschwister, und alle machen heute Musik. (Dies ist nicht verwunderlich, da deine Mutter Musikerin ist und dein Vater Musiklehrer und dein Step-Daddy ist Clown, eine hervorragende Mischung.) 

Mein Hauptinstrument ist die Gitarre, weil sie sich wunderbar zum Komponieren von Liedern eignet.

Mit 9 Jahren schrieb ich meinen ersten Song, der es prompt auf eine CD schaffte. 

 

Mit 17 (man, ist das schon lange her) lernte ich meine Band Archie Slap kennen, mit welcher ich immer noch leidenschaftlich gerne Musik mache. Wir schreiben nur eigene Songs und rocken immer wieder gerne die Bühne, wie das Openair Krach am Bach oder Rock im Knast. (Obwohl ihr meistens im Proberaum sitzt und irgendwelche Songs schreibt). Bald erscheint unsere neue EP (Musikplatte mit weniger Songs als eine handelsübliche CD, gell ich bin schlau).

Familienbande: 

Immer wieder entstehen neue coole Projekte mit meiner Familie.. So spielte die Band Tune West am Country Festival Interlaken. Auch produzierten wir unsere eigene CD indem meine Brüder kurzerhand das Wohnzimmer in ein Studio verwandelten. 

Meine 2 grossen Geschwister sind kreative Köpfe. So entstand das Projekt Bentonic 12 Songs in 12 Monaten. Wobei nicht nur 12 tolle Songs sondern auch 12 Musikvideos entstanden, wobei mein kleinen Bruder mit seiner Kamera filmte. Meine Aufgabe war es, am Drehtag die kleien Dinge zu erledigen. So wie das Licht halten, Musik abspielen, Wimpern ankleben, Highheels vom Dreck befreien, Händchen halten etc. In diesem Rahmen durfte ich  bei einem Video Regie führen. 

Musik für die Kleinen:

Als Mutter habe ich immer wieder Inspiration Kinderlieder und Hörbücher aufzunehmen. Mit meinem Mac, guten Mikrofonen und einer Schnittstelle (Küsschen an den Ehemann)  bekomme ich eine relativ gute Qualität hin. Die Nachbearbeitung muss ich noch erlernen, aber dann werden viele lustige Kinderhörbücher und Kinderlieder die Ohren der Kleinen erfüllen.

Please reload